flying birds: Life Update #1 - Was ist passiert?

Mittwoch, 15. Juni 2016

Life Update #1 - Was ist passiert?

Hallo meine Lieben,

mittlerweile sind schon wieder vier Monate vergangen, seitdem ich euch über meine Vorstellung eines Langzeitpraktikums hier berichtet habe. Leider ist dieser Wunsch nicht wahr geworden und ich habe den Job noch sechs Wochen abgebrochen, da die Firma sich doch anders entschieden hat. Da sie mich nicht als Azubi genommen hätten, habe ich selbst entschieden, das Praktikum abzubrechen, da ich nicht bis September einen wenig bezahlten Job ausführen wollte, um dann wieder ohne Ausbildungsplatz zu Hause zu sitzen.

Leider trudeln auch immer mehr Absagen ins Haus. Es vergeht kein Tag, an dem ich am Fenster sitze und auf unseren Postboten warte, nur um zu sehen, ob wieder eine Bewerbung zurück gekommen ist. Nun bin ich seit fast einem Jahr zuhause und hatte gerade einmal drei kleine Vorstellungsgespräche. Ich möchte weiterhin als Bürokauffrau arbeiten und suche deswegen auch immer noch stark danach. Woran es liegt, dass ich nicht genommen werde, weiß ich nicht. Auf Nachfrage bekomme ich keine Antwort.

So, die Hälfte meiner Bewerbungen sind noch offen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr an eine positive Nachricht. Ich kann keine Bewerbungen mehr sehen, und die Arbeitgeber, die noch einen Azubi suchen, werden auch immer weniger. Nur noch seltene Anzeigen sind online und meist ist auch der Bewerbungsschluss schon überschritten. Liegt es an meinem eigentlich gar nicht so schlechten Abschlusszeugnis oder doch an der Tatsache, dass ich bereits eine Ausbildung abgebrochen habe? Oder schreckt es sie ab, dass ich auf Grund einer Allergie abgebrochen haben?

Fragen über Fragen, die sich in meinem Kopf fest fressen. Mir ist auch schon sehr häufig aufgefallen, dass immer mehr Abiturienten für mir sehr einfach erscheinende Berufe gesucht werden oder mindestens einen sehr guten Realschulabschluss benötigt wird. Selbst bei Bewerbungen für Ausbildung oder Minijobs im Einzelhandel werde ich abgelehnt. Wieso?

Die Zeit, die ich nun zuhause verbringe, habe ich aber trotzdem sinnvoll genutzt, auch wenn ich vor Langeweile meist auf dem Sofa rumlunger. Nur ertrag ich auch mittlerweile das RTL-Mittagsfernsehen nicht mehr, weswegen ich mich eher unserem Garten gewitmet habe. Alles blüht in seiner Hülle und Fülle und ich konnte auch schon meine ersten Erdbeerchen und Gürkchen genießen. Neben dem Garten habe ich begonnen, die Wohnung meiner Oma zu renovieren und auch da bin ich bereits sehr weit gekommen.

Ich hoffe so sehr auf einen Ausbildungsplatz, damit ich einfach wieder irgendwohin gehen kann und richtiges Geld verdienen kann, die Schulbänke wieder drücken kann und endlich wieder Prüfungen schreiben kann. Hört sich doof an, aber ich vermisse es wirklich, wieder in die Schule zu gehen. Mir fehlt einfach die Herausforderung.



Kommentare:

  1. Oh man ich kann mich so gut in deine Lage versetzen. Bei mir ist genau das gleiche Momentan. Man bekommt ein Vorstellungsgespräch und dann sogar ein Probearbeiten und wird dann jedes mal doch nicht genommen. Das ist wirklich sehr deprimierend.

    Ich wünsche dir ganz viel Glück das du doch noch eine Ausbildung bekommst und gib nicht auf <3

    Liebste Grüße,
    Janine // www.traummelodiie.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dich gut verstehen.
    Lass dich nicht entmutigen - irgendwann kommt genau das richtige für dich!
    Fühl dich gedrückt!

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  3. Ohje...
    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft. Es wird schon klappen mit der Ausbildung. Niemals aufgeben ;) Ich kenne das Problem nur von der Arbeit her. Meine Ausbildung hatte ich bei der ersten Bewerbung schon ... Drück dir weiterhin die Daumen..

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich nur zu gut und ich kann verstehen, dass man irgendwann die Hoffnung verliert. Aber du darfst nicht aufgeben, irgendwann findest du schon einen schönen Arbeitsplatz.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrje, das hört sich ja gar nicht gut an. Ich bin mir sicher, dass dir bald ein Job angeboten wird, du darfst nur die Hoffnung nicht verlieren! :)

    Ich wünsche dir nur das Beste! :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen