flying birds: Don't grow up, it's a trap! - Peter Pan

Mittwoch, 13. Januar 2016

Don't grow up, it's a trap! - Peter Pan

Manchmal sitze ich einfach da und denke an die Zeit zurück als wir noch klein - ich korrigiere - jung waren. Als alles noch viel einfacher war und wir uns über Nichts und Niemanden Gedanken machen mussten. Jetzt scheitern wir schon daran, einen grünen Apfel zu schälen, ohne zu viel Schale wegzumachen. Natürlich schmeckt der Apfel dann auch nicht wie der von Mama. Früher haben wir unsere Freunde beim gemeinsamen Sandschippen im Kindergarten ausgesucht und der, den wir nicht mochten, bekam eben eine Ladung Sand ins Gesicht (natürlich nicht von mir. Ich war ein braves Kind). Jetzt durchleuchten wir jeden Menschen noch bevor ein Wort gewechselt wird, um möglichst vielen Problemen und viel zu viel Ärger und Tränen aus dem Weg zu gehen.

Ich vermisse diese Zeit, in der alles einfach war.

Früher klingelten wir einfach an der Haustüre unserer Kindheitsfreunde. Spielten draußen im Regen, hüpften von Pfütze zu Pfütze um dann wieder bei Mama zuhause erschöpft gebadet und ins Bett gebracht zu werden. Heute wagen wir uns bei so einem Wetter nur noch selten aus dem Haus. Treffen unsere Freunde bei Whats App, Facebook und Co. Tauschen Fitness- und Ernährungstipps aus, nur um dann wieder auf der Couch zu lungern. Rechte Hand 'ne Tüte Chips, linke Hand 'ne Flasche Coke.

Ich vermisse diese Zeit, in der alte Freunde noch keine ferne Bekannte waren.

Wie Peter Pan einst sagte: "Werde nie erwachsen, es ist eine Falle". Genau das kann ich in allen Punkten bestätigen. Wir mussten uns keine Gedanken über unsere Frisur, über unseren Körper machen. Heute sind wir mit allem unzufrieden:

Die Haare zu kurz, die Hüften zu breit. Da ne krumme Nase und hier 'n Fältchen mehr...

Wenn ich könnte, würde ich noch einmal zurück in die Vergangenheit reisen und dort irgendwo stecken bleiben.

Meine Lieben, heute gab es nun einen doch etwas persönlicheren Post. Dieses Thema hat mich sehr nachdenklich gemacht und nun möchte ich von euch wissen:

Was würdet ihr tun, wenn ihr noch einmal Kind sein könntet?

Habt noch eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Hallo Natascha,
    was für ein entzückender Text. Wenn ich nochmal Kind wäre, würde ich wohl mehr die Freizeit und die Unbedarftheit genießen. Auch finde ich die Offenheit (ohne Vorurteile gegenüber anderen Menschen zu haben) und Ehrlichkeit zu schön. Wie oft hört man: "Das kannst du doch nicht machen..." Sei vernünftig... Darin liegt in unserer Gesellschaft wohl oft der Fehler :-(
    Liebst
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich nochmal Kind wär?
    Den ganzen Tag mit Puppen spielen ^^. Oder einfach durch den Matsch rennen. Es gibt so vieles, was ich nochmal tun wprde. Aber man soll sich auch als Erwachsene ab und an mal für ein Kind halten. So lieb ich es mit meinem Kind zu spielen. Ob mit seinen Bausteinen, an der Konsole oder auf dem Spielplatz.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. oh du, diese gedanken kenne ich ... was ich tun würde? ich würde glücklich sein, ohne das glück zu hinterfragen.

    AntwortenLöschen
  4. Ein wundervoller Post und so schön geschrieben! :)
    Was würde ich machen, hmmm ... eignetlich nichts, was ich jetzt nicht auch kann. Ich schau zB super gerne Kinderserien und setz mich auch immer wieder auf Schaukeln ^^ Ich finde wenn man möchte, kann man das Kind in sich immer rausholen. Man vergisst es nur leider zu oft einfach mal zu Leben ohne nachzudenken!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte als Kind Panik vor Peter Pan.
    Kein Witz. Ich hatte unglaubliche Angst das er mich mitnimmt und ich niemals erwachsen werden würde ... Denn das war mein größter Wunsch. Das bereue ich bis heute auch nicht - denn meine Kindheit war die Hölle ...

    Erwachsen bin ich glücklicher :)

    Liebst
    Justine

    AntwortenLöschen
  6. Toller Text! Ich wäre auch gerne nochmal Kind, damit ich unbeschwert leben kann.
    Allerdings bin ich auch froh erwachsen zu sein. Ich kann tun und lassen was ich will (zumindest im Privatleben), essen was ich will, kaufen was ich will,... -gewisse Einschränkungen ausgenommen -.

    Es hat alles seine Vor- und Nachteile :-)

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein toller Post. Ich weiß genau was du meinst und was mich vor allem so nervt ist, dass man viel zu viel nachdenkt und tot-analysiert. Das ist natürlich nicht nur schlecht. Aber manchmal ist es besser nicht immer alles zu hinterfragen und einfach mal zu machen.
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
  8. Eine super Titel für den Post. Mir gefällt er sehr gut. Ich bin happy derzeit aber natürlich war es als Kind trotzdem schön - anders. Vermisse die Zeit aber lebe auch gerne im Jetzt. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Intensiver die Zeit mit dem Menschen genießen, der viel zu früh gegangen ist. Ich hätte ihn gerne noch mehr gefragt...

    AntwortenLöschen